DJK Westwacht 08 Aachen e.V. 99er-Jahrgang
Menü  
  Startseite
  Aktuelles - News
  Mannschaft
  Trainer und Trainingszeiten
  Spielplan
  Tabelle
  Ergebnisse Saison 13-14
  Ergebnisse Saison 12-13
  Ergebnisse Saison 11-12
  Ergebnisse Saison 10-11
  Ergebnisse Saison 09-10
  Ergebnisse Saison 08-09
  Ergebnisse Saison 07-08
  Galerie
  Videos
  Kontakt
  Gästebuch
  Impressum
  Links
  Sponsoren
Aktuelles - News

Weite Wege, schwere Gegner!
Frank am 17.01.2014 um 23:33 (UTC)
 Wie nicht anders zu erwarten treffen wir in der Mittelrheinliga auf schwere Gegner: Der Bonner SC trägt nicht nur einen großen Namen sondern wird uns spielerisch sicher alles abverlangen. Die SV Bergisch Gladbach 09 ist uns aus einigen harten Matches als starke Mannschaft bekannt, ebenso wie der FC Wegberg Beeck. Gegen den TSC Euskirchen mussten wir auswärts die einzige Niederlage der Bezirksligarunde einstecken. Die große Unbekannte ist der FV Wiehl 2000, die Sieger einer starken Gruppe wurden- Vorsicht ist angebracht. Bei so starken Gegnern wird unser Saisonziel sicher kein Tabellenplatz sein sondern an jedem Spieltag hart und ehrlich zu arbeiten um jeweils unseren bestmöglichen Fußball zu spielen. Wenn das gelingt können wir zum Schluss zufrieden sein.
 

Die 99'er senden wieder von ihrer Webseite
Frank am 15.01.2014 um 21:47 (UTC)
 Nach einer monatelangen Sendepause möchte ich den Aufstieg in die C-Junioren Mittelrheinliga zum Anlass nehmen, wieder über den Werdegang der 99'er von Westwacht Aachen zu berichten.
Nach einer turbulenten Saison als junger Jahrgang in der Sonderliga konnte im entscheidenden Aufstiegsduell gegen eine sehr starke Mannschaft der SG Union Würm-Lindern der angestrebte Aufstieg in die C-Junioren Bezirksliga erreicht werden- hier sei erwähnt, dass auch unser Gegner mit zwei klasse Leistungen den Aufstieg verdient gehabt hätte.
Leider verließen uns am Saisonende mit Anton, Jeremie und Rachid drei starke Spieler, so dass eine Neustrukturierung der Mannschaft nötig wurde. Unsere Neuzugänge erwiesen sich dann als echte Glücksfälle, und der Aufstieg in die neugeschaffene C-Junioren Mittelrheinliga wurde als Gruppensieger souverän geschafft.
Seit dem 8.1.2014 läuft nun mit einem 2o Mann starken Kader die Mission Mittelrheinliga.
 

Eine 3-3 Niederlage in Richterich!
Jürgen und Wassili am 19.11.2012 um 11:04 (UTC)
 Ja, liebe Leser! Richtig gelesen! Es ist kein Schreibfehler! Dieses 3-3 kann man nur als gefühlte Niederlage empfinden. Denn nach Spielanteilen, Chancen und Spielverlauf ist dieses Unentschieden einfach ein böser Witz!

Nach dem 2:0 Erfolg auf Asche in Mariadorf legten unsere Jungs erfreulich munter gegen die doch körperlich deutlich überlegenen Richtericher gut los.
Schnell hatte die Westwacht das Spiel unter Kontrolle und ging durch Dolunay nach sechs Minuten früh in Führung.
Das Mittelfeld gehörte der Westwacht und der Gegner versuchte es nur mit langen Bällen Richtung Strafraum, welche jedoch keine Gefahr bedeuten.
Trotzdem mussten wir den Ausgleich hinnehmen. Nachdem einer dieser Bälle zur ersten und gleichzeitigen letzten Ecke für die Gastgeber geklärt wurde, nutzten die Richtericher die körperlichen Vorteile und glichen zum 1-1 aus.
Bis zum Halbzeitpfiff kam zu einigen Großchancen, die aber in gewohnter Manier nicht zum Torerfolg führten.
Auf dem Weg in die Kabine zeigte sich die Mannschaft ein wenig niedergeschlagen, was von anwesenden Eltern zum Anlass genommen wurde die Jungs ordentlich anzufeuern.
Es zeigt sich immer wieder, dass die Anwesenheit der Eltern gerade an Spielen auswärts oft Wunder bewirkt. Somit trat die Mannschaft nach der Pause wieder motiviert auf und nach einigen vergebenen Chancen kam es dann relativ schnell durch Jeremie zum 2:1 und dann zum 3:1.
Nun geschah das, was vor kurzer Zeit der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden auch passiert war. Die Mannschaft fühlte sich zu sicher, spielte nur nach vorne, die Spannung lies nach und innerhalb kürzester Zeit fing mach sich zwei Konter ein und es stand wie aus heiteren Himmel fünf Minuten vor dem Ende plötzlich 3:3.
Auch nach diesem Spiel muss man dem Trainer die Frage stellen, warum bei einer Führung von 3:1 die Abwehr mit ausreichend auf der Bank vorhandenen ausgebildeten Abwehrspielern nicht verstärkt wurde, um solch ein Spiel nach Hause zu bringen.
Eine zu offensiv ausgerichtete Mannschaft läuft gerade gegen ältere, körperlich stärkere Mannschaften immer Gefahr, selbst sicher geglaubte Spiele doch noch zu verlieren oder zumindest zwei Punkte liegen zu lassen.
Der nächste Gegner heißt Pannesheide und ist dominanter Tabellenführer. Bei diesem Spiel wird es auf eine gut funktionierende Abwehr ankommen, denn Pannesheide ist nicht nur körperlich überlegen, sie können offensichtlich auch Fußball spielen.

Es spielten: Justin, Nico, Fabio, Rachid, Elias, Anton, Karim, Miguel, Luca, Jeremie, Dolonay, Nick, Jean-Pierre und Roman.
 

Zurück auf die Erfolgsspur in der Mariadorfer Asche! 2 – 0 Sieg gegen Alemannia Mariadorf!
Wassili am 03.09.2012 um 10:16 (UTC)
 
Nach zwei unglücklichen, selbstverschuldeten Niederlagen gegen SV Eilendorf und JSV Alsdorf war gestern im Spiel gegen Alemannia Mariadorf der Sieg absolute Pflicht!
Dass es, auf den für uns ungewohnten und unbeliebten Aschenplatz, nicht einfach wird war klar. Im gesamten Spiel hatten die Spieler mehr mit dem Platz und weniger mit dem Gegner zu kämpfen.
Die Devise hieß: Schnell in Führung zu gehen, um das Spiel in den Griff zu bekommen.
Nachdem uns dass, trotz zwei Riesenchancen in den ersten zehn Minuten, nicht gelungen war, wurde der ohnehin sehr defensiv ausgerichtete Gegner noch vorsichtiger. Er zog sich komplett zurück und wartete geduldig auf Fehler von uns. Diese kamen auch, in Form von Abspielfehlern beim Spielaufbau, und ermöglichten dem Gegner zwei Mal für große Gefahr zu sorgen. Bis zur Pause gelang uns nicht die Abwehr des Gegners zu knacken und es blieb beim 0-0.

Eine interne Umstellung, Rachid stürmte nun links vorne, erhöhte den Druck auf die Abwehr des Gastgebers.
Es dauerte aber immerhin 15 Minuten bis sich Matti im Strafraum gegen mehrere Gegenspieler durchsetzte und mit einem platzierten Rechtsschuss die 1-0 Führung für uns schoss. Kurz darauf traf er völlig freistehend das leere Tor nicht und vergab somit die Vorentscheidung. Wie wichtig es wäre, hat sich kurze Zeit später gezeigt. Einen von der Mittellinie in unserem Strafraum getretenen Freistoß verlängerte ein Alsdorfer Spieler mit dem Kopf, zum Glück jedoch knapp neben dem Tor. Der Ausgleich wäre sehr ungerecht und bitter für uns. Nur einige Minuten später sorgte Jeremie mit einem unwiderstehlichen Solo gegen die gesamte Mariadorfer Verteidigung fürs 2-0 und somit für die Entscheidung.
Ab da wurde das Spiel souverän zu Ende gespielt ohne dass der Gegner gefährlich werden könnte.

Ein Sieg der Art „Arbeitssieg“. Da uns die angepeilte frühe Führung nicht gelang, wurde ein Gedultsspiel daraus. Zum Glück konnte der Gegner die zwei Gastgeschenke in der ersten Hälfte nicht verwerten. Wer weiß, wie dann so ein Spiel ausgeht!
Auf jeden Fall, ein hochverdienter souveräner Sieg über den Gegner und hauptsächlich den ungeliebten Spieluntergrund!

Es spielten: Justin, Arbes, Fabio, Rachid, Jamal, Anton, Karim, Miguel, Dilan, Luca, Jeremie, Matti, Nico, Nick und Noah.
 

Klarer Sieg zum Saisonauftakt!
Wassili am 01.09.2012 um 18:55 (UTC)
 Nach sehr gutem Spiel gelang der Mannschaft heute ein hochverdienter 4 – 0 Sieg im ersten Meisterschaftsspiel gegen den FC Roetgen. Ein von Beginn an überlegen geführtes Spiel das nur in einer Richtung ging. Die Angriffsbemühungen der Gäste endeten meistens an der Mittellinie oder höchstens kurz dahinter. Unser neuer Torwart Ario verbrachte einen geruhsamen Nachmittag und musste nur einen einzigen Ball der Sorte „Verlegensheitsschuss“ drei Minuten vor Schluss halten. Das Defensivverhalten, welches uns in den Vorbereitungsspielen große Sorgen bereitete, war heute vorbildlich. Besonders positiv zu erwähnen ist hier die neu formierte Innenverteidigung die den sonst starken Roetgener Sturmführer Denis immer sicher im Griff hatte und völlig ausschaltete. Ein Extralob gebührt hier unsere Neuerwerbung Burak der ein fehlerloses Spiel in einer für ihn neuen Position ablieferte!
Zu bemängeln ist nur das Auslassen von mehreren hundertprozentigen Torchancen. Unglaublich was die Jungs heute versiebt haben. Bei einer einigermaßen „normalen“ Chancenverwertung, hätte sich der Gast auch über ein zweistelliges Ergebnis gar nicht beklagen dürfen! Das muss in den nächsten Spielen einfach besser werden Jungs!

Es spielten: Ario, Matti, Noah, Burak, Jamal, Anton(C), Dilan, Karim, Luca, Jeremie, Dolunay, Jean-Pierre, Elias, Roman und Nico.
 

Der Gegner heißt Germania Dürwiß!
Wassili am 12.06.2012 um 06:55 (UTC)
 Bei der gestrigen Auslosung für die Qualifikation meinte es die Glücksgöttin einfach nicht gut mit uns!
Als Gegner haben wir die wahrscheinlich stärkste Mannschaft auf die wir treffen konnten zugelost bekommen. Es ist das 98er Team der Germania aus Dürwiß. Aber wie sagte schon Sepp Herberger: Der Ball ist rund, jedes Spiel beginnt 0-0 usw.
Das Hinspiel findet am kommenden Samstag den 16.06. in Dürwiß und das Rückspiel am 23.06. in der Vaalser Str. statt. Anstoß ist in beiden Spielen um 16:00!
 

<- Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8 ... 42Weiter -> 
Facebook  
   
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
   
Ergebnisse letzte Spiele  
  Wegberg Beeck - Westwacht
2 - 2

 
Nächste Spiele/Termine  
  Sa. 03.05.14 um 15:30
Meisterschaftsspiel
Wegberg Beeck - Westwacht Aachen

Sa. 10.05.14 um 14:30
Meisterschaftspiel
Westwacht Aachen-Bergisch Gladbach 09

 
Fußball-News  
   
Es waren 100069 Besucher (285422 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=